Seitennavigation

Home Gesellschaft

Jugendkoordination

Die Jugendkoordination ist die städtische Jugendförderstelle. Sie vernetzt die im Jugendbereich tätigen Akteure. Kinder- und Jugendförderung ist eine Querschnittsaufgabe, welche alle Verwaltungsabteilungen betrifft. Die Jugendkoordination versteht sich hier als Türöffner und betreibt Lobbyarbeit für die Anliegen von Kindern und Jugendlichen. Die Jugendkoordination ist bestrebt, gute Rahmenbedingungen für ein gelingendes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen in Aarau zu schaffen.

Ziele der Jugendkoordination Aarau

  • Angebot einer Drehscheibenfunktion in der kommunalen Kinder- und Jugendförderung
  • Unterstützung der Anliegen von Jugendlichen in Verwaltung und Öffentlichkeit
  • Erhöhung des Stellenwerts der Anliegen von Kindern und Jugendlichen insbesondere durch deren Partizipation
  • Regelmässige Überprüfung von Angebot und Nachfrage im Bereich der Arbeit mit Kindern und der Jugendarbeit
  • Förderung der Integration aller Jugendlichen
  • Finanzierung von Projekten und Bereitstellung eines Interventions- und Präventionskredits
  • Vernetzung der in der Jugendarbeit tätigen Personen und Institutionen mit dem Ziel der Gewinnung von Synergien und der Ressourcenoptimierung

Jugendkoordination auf Facebook

Unterstützungsbeiträge der Jugendkoordination

Der Projektkredit dient der Unterstützung von Projekten von und mit Jugendlichen. Damit sind Projekte gemeint, durch die Anliegen der Jugendlichen aufgenommen werden und deren Eigenaktivität und Selbstverantwortung gestärkt werden.

Dazu stehen jährlich CHF 19'000.- zur Verfügung. Genaue Angaben zu den Richtlinien sind dem Link "Infoblatt Projektkredit" zu entnehmen.

Projekteingaben können jederzeit gemacht werden. Die Jugendkoordination fällt den Entscheid möglichst schnell und unbürokratisch.

Info Projektkredit Jugendkoordination

Interventions- und Präventionskredit

Der Interventions- und Präventionskredit ist mit einer breiten Zwecksetzung versehen und dient folgenden zwei Bereichen:

  • Bearbeitung dringlicher Probleme: Damit sind Projekte gemeint, die akute Konflikt- und Problemsituationen konstruktiv bearbeiten.
  • Prävention schwieriger Situationen: Damit sind Projekte und Aktionen gemeint, die latente Konflikt- und Problemsituationen aufgreifen und konstruktiv steuern.

Jahresbericht der Sektion Gesellschaft

Im  Jahresbericht der Sektion Gesellschaft finden Sie den Tätigkeitsbericht des Fachbereichs Jugendförderung.